Sexualität im Alter

Sexualität im Alter

Sexualität im Alter – Einführung

Sie haben nach Sexualität im Alter gesucht? Laut unterschiedlicher Studien sind nur die Hälfte der befragten Personen mit ihrem Sexleben zufrieden. Trotzdem ist man für ein erfülltes Sexleben nie alt. Auch wenn das Liebesleben nicht besonders zufriedenstellend war, lassen sich alte Triebe neu beleben. Sex findet zunächst im Kopf und dann im Bett statt. Allerdings muss man es auch wollen, ansonsten klappt es nicht. Vor allem die fehlende Kommunikation untereinander ist ein Problem bei älteren Menschen. Nur durch gegenseitiges Einverständnis lässt sich eine Lösung finden. Mit folgenden Tipps und Tricks lässt sich die Liebeslust auch im Alter wieder entfachen.

Sex ist keine Frage des Alters

Gerade für ältere Menschen ist das Thema tabu. Allerdings ist diese Einstellung falsch und unverständlich. Im Laufe der Zeit hat sich die Überzeugung durchgesetzt, dass sich Sex im Alter nicht gehöre oder gar unangenehm ist. Wahrscheinlich nehmen derartige Geschichten vielen die Freude am Sex. Sex lässt sich in jedem Alter praktizieren. Zwar lassen sich Änderungen am Körper nicht vermeiden, dennoch sollte man seinen Körper akzeptieren so wie er ist.

Entspannung ist der Schlüssel

Es ist völlig normal, dass die körperliche Leistung mit zunehmenden Alter nicht mehr so stark ist wie in der Jugend. Besonders Männer setzen sich dabei unnötig unter Druck. Folge sind Anspannungen, welche sich negativ auf die Lust auswirken. Aus diesem Grund benötigt es zu Beginn eine entspannte Grundhaltung. Auch wenn der Penis verglichen mit früher nicht mehr so steif wird, sollte man es ruhig angehen. Nicht nur die falsche Einstellung, sondern auch bestimmte Medikamente oder Diabetes können die Potenz beeinträchtigen.
Sie sind der Grund für eine erschwerte Erektion. Speziell in solchen Situationen sollte sich bewusst gemacht werden, dass es nichts zu beweisen gibt. Frauen als auch Männer haben beide mit körperlichen Veränderungen zu kämpfen. Manche davon irritieren auf den ersten Blick und verunsichern die betroffene Person. Eine Prise Humor und ausreichend Gelassenheit sorgen für die nötige Entspannung.

Genügend Zeit für Vorspiel nehmen

Auf Quickies, schnellen oder akrobatischen Stellungswechsel wird im Alter kein Wert mehr gelegt. Hier steht Qualität für Quantität. Der Sex wird eher zart als wild vollzogen. Trotzdem muss der Geschlechtsverkehr nicht weniger erfüllend im Gegensatz zu früher sein. Besonders mit zunehmenden Alter gewinnt das Vorspiel an Bedeutung. Viele und ausgiebige Streicheleinheiten wecken die Lust aufs Neue. Nur so lässt sich die beste Voraussetzung für einen erfolgreichen Abend schaffen.

Einsatz wichtiger Helfer: Gleitmittel

Insbesondere der weibliche Körper ändert sich in den Wechseljahren. Das Geschlechtsorgan Östrogen wird weniger produziert und lässt nach. Selbst die Schleimhäute werden sensibler und dünner. Selbst große Lust und ein ausgedehntes Vorspiel sind nicht ausreichend, um die Scheide gut zu befeuchten. Unter Umständen können Schmerzen beim Eindringend des Mannes entstehen. Als gutes Hilfsmittel steht das Gleitmittel zur Seite. Dadurch läuft der Sex reibungslos und ohne Schmerzen ab. Weiterhin verlieren Frauen nichts an ihrer Orgasmusfähigkeit. Gerade im Alter wird der Orgasmus noch länger und intensiver empfunden als in der Vergangenheit.

Sport verhilft zu besserem Sex

Wer den Geschlechtsverkehr länger genießen möchte, sollte mehr Wert auf sportliche Aktivität legen. Viel Sport verbessert die Ausdauer und Beweglichkeit im Schlafzimmer. Ebenso hält viel Sex fit. Eine gesunde Ernährung, ausreichend Sport und ein belebtes Liebesleben halten fit und beweglich. Laut einer Studie kann regelmäßiger Sex zu weniger Scheidentrockenheit oder Erektionsstörungen führen. Gleichzeitig wird die Beckenbodenmuskulatur trainiert.

Das Timing ist entscheidend

Bei Sexualität im Alter ist der richtige Zeitpunkt wichtig. Im fortgeschrittenen Alter ist nicht jede Tageszeit für den Geschlechtsverkehr geeignet. Am besten ist der Morgen, da dort der Testosteronspiegel des Mannes am höchsten ist. Sex am Abend ist nicht empfehlenswert, da der Körper am Abend nach der Arbeit meist ausruhen möchte.

Nicht auf die Lust warten

In den jungen Jahren kommt die Lust auf Sex regelmäßig und zu jeder Zeit. Mit zunehmenden Alter nimmt die Libido jedoch ab. Infolgedessen kann es durchaus hilfreich sein, sich für den Sex aufzuraffen. Das hört sich im ersten Moment etwas gezwungen an, jedoch wird so die Liebe in Schwung gehalten. Auch wenn sich im Augenblick keine Lust auf Sex auftut, kann diese sich später entwickeln. Wenn die Person plötzlich nackt neben einem liegt kann der Partner schnell in Fahrt kommen.

Vorsicht mit der Verwendung von Mitteln

Mittel wie Viagra helfen zwar zu einer schnelleren und länger anhaltenden Reaktion, dennoch ist die Verwendung mit einigen Nebenwirkungen verbunden. Vor allem Personen mit Erkrankungen sollten auf den Einsatz verzichten, um ihre Gesundheit nicht zu gefährden. Vor der Einnahme sollte das Anliegen mit dem zuständigen Arzt besprochen werden. Die notwendige Standfestigkeit lässt sich auch durch die hier erwähnten Tipps und Tricks erreichen.

Sex beginnt im Kopf

Der Körper baut mit zunehmenden Alter ab, jedoch sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Mithilfe von Massageöl oder Sextoys lässt sich der Sex neu beleben. Mit Erotik-Spielen oder aufreizenden Botschaften kann der Partner begehrt werden. Viel Abwechslung von der üblichen Routine bringt Schwung in das Sexleben und setzt neue Reize.

Kommunikation

Kommunikation ist wohl einer der wichtigsten Punkte für Sexualität im Alter. Um ein erfülltes Sexleben zu genießen, bedarf es an ausreichend Kommunikation. Nur wer über seine Bedürfnisse aber auch Probleme offen mit dem Partner sprechen kann, wird Erfolg im Bett haben. Das klärende Gespräch sollte am besten an einem ruhigen und neutralen Ort durchgeführt werden.

Fazit

Sex im Alter ist etwas völlig Normales und nichts Nomisches. Liebe und Leidenschaft beginnt bereits im Kopf. Körperliche Veränderungen stellen für viele eine Blockade dar. Ein klärendes Gespräch und Offenheit legen die Grundsteine für ein aufregendes Liebesleben. Wichtig ist vor allem Zeit und Entspannung. Im hohen Alter laufen die Dinge langsamer als in der Vergangenheit. Als Unterstützung können Gleitmittel oder Sextoys dienen. Sie beleben die Fantasie und erwecken die Lust am Sex. Viel Sport hält die Muskeln fit und verhilft zu einer besseren Ausdauer beim Liebesakt. Das Alter ist keineswegs ein Hindernis für den Sex. Die innere Einstellung ist alles. Wir hoffen, der Beitrag zu Sexualität im Alter hat Ihnen gefallen.


Partnerbörsen nach Beliebtheit *

Was hast du zu verlieren? Du kannst in der Regel jede Partnerbörse kostenlos testen. Unsere Empfehlung: Melde dich einfach kostenlos bei allen großen Börsen an und finde heraus, welche der Plattformen dir am besten gefallen. Heute ist das Online-Verlieben etwas ganz natürliches und macht vielen Menschen große Freude. Mit einem Klick kommst du direkt zur entsprechenden Partnerbörse oder ließ dich einfach weiter zum Thema bei Liebesleben ein.


» Parship

90%

» Elitepartner

80%

» NEU.de

65%

» Lovescout 24

60%

» LemonSwan

50%


* Ausgewertet auf Basis der Klicks auf unserer Webseite.

Weitere spannende Themen ...
Summary
Review Date
Reviewed Item
Beliebtheit bei unseren Lesern
Author Rating
51star1star1star1star1star