Partnervermittlung kostenlos

Partnervermittlung kostenlos

Oktober 29, 2018 12:00 pm Veröffentlicht von

Partnervermittlung kostenlos – Einführung

Sie haben nach Partnervermittlung kostenlos gesucht? Um als Single so schnell wie möglich wieder unter die Haube zu kommen empfiehlt es sich eine Partnervermittlung im Internet zu wählen. Online ist die Auswahl von Singles aus der Region am größten. In diesem Artikel werden wir uns mit der Frage beschäftigen, ob eine kostenlose oder eine professionelle Partnervermittlung die bessere Wahl ist.

Sind kostenpflichtige oder kostenlose Partnervermittlungen besser?

Wer bisher noch keine Erfahrung mit dem Online-Dating hat, wird sich im ersten Moment dafür entscheiden sich bei einer kostenlosen Partnervermittlung anzumelden. Dieser Schritt ist natürlich verständlich und logisch nachvollziehbar. Wenn man jedoch mit der Lupe etwas genauer hinsieht, wird man schnell feststellen, dass diese kostenlosen Anbieter nicht die richtige Wahl sind. Es gibt eine ganze Reihe von Gründen warum eine professionelle Partnervermittlung mehr bietet als eine unentgeltliche. Viele dieser kostenlosen Anbieter haben gar keine echten User bzw. besteht ein großer Teil davon aus sogenannten Fakes. Bei kostenpflichtigen Anbietern hat auch die Anwenderfreundlichkeit eine hohe Priorität, gelöst meist durch sehr aufwendige Programmierung der Webseite. Darüber hinaus bieten professionelle Anbieter mehr Funktionen.

Was sind Fakes und welchen Schaden richten Sie an?

Dabei handelt es sich nicht um echte Benutzer. Diese Profile werden bei Partnervermittlungen angelegt um Sie hinters Licht zu führen. Die Methoden sind unterschiedlich aber das Ziel ist das Gleiche, alle wollen an ihr Geld. Eine sehr weit verbreitete Methode von Fake Profilen besteht darin Sie auf eine andere Webseite zu locken. Wenn Sie diesen Link klicken fangen Sie sich eventuell einen Trojaner oder einen Virus ein. Das ist zwar schon schlimm genug, aber teilweise nimmt das sogar noch drastischere Züge an. Sehr dreiste Fakes werden versuchen Ihnen intime Details zu entlocken, eventuell sogar Fotos und Sie dann nach einer Weile erpressen. Nicht selten wird damit gedroht mit diesen Informationen bzw. Fotos an die Öffentlichkeit zu gehen, sofern man einen bestimmten Betrag nicht auf ein Konto bezahlt. Wenn Sie dann sogar aufgefordert werden per Bitcoin zu bezahlen ist es kaum noch nachvollziehbar, wer sie da erpresst hat. Unter Umständen versuchen diese Fakes Ihnen auch Bankverbindung oder Kreditkarten Infos zu entlocken. Wie Sie sehen, stellen diese Leute eine große Gefahr für das Dating im Internet dar. Partnervermittlung kostenlos? Lieber nicht.

Fakt: Jede vierte Beziehung beginnt im Internet

Online-Partnerbörsen sind der erfolgreichste Flirtort – Mehr als 20% der Paare lernen sich hier kennen

zum Partnerbörsenvergleich

Wie gehen die Partnervermittlungen gegen Fakes vor?

Bei kostenpflichtigen Partnervermittlungen steckt in vielen Fällen eine aufwendig programmierte Software dahinter, die durch komplexe Algorithmen Auffälligkeiten entdeckt und somit Fakes entlarvt. Bei einer seriösen Partnervermittlung ist es auch möglich sich verifizieren zu lassen. Dadurch hat man Gewissheit, dass die Fotos auch wirklich der Realität entsprechen. Bei dieser Verifizierung wird man in den meisten Fällen dazu aufgefordert ein bestimmtes Wort auf einen Zettel zu schreiben und sich damit zu fotografieren. Somit ist sichergestellt, dass auch alle anderen Fotos echt sind. Bei kostenpflichtigen Partnervermittlungen ist es ebenfalls fast immer erforderlich sich per Telefonnummer freischalten zu lassen. All diese Maßnahmen sind natürlich sehr aufwendig und kosten Zeit und Geld. Beides haben kostenlose Portale in vielen Fällen nicht.

Partnervermittlung kostenlos? Das Fazit!

Auch wenn es verlockend ist sich bei einer kostenlosen Partnervermittlung anzumelden ist das nicht die beste Wahl. Starten Sie mit einem Testzugang bei einer professionellen Partnervmittlung und wechseln Sie dann zur kostenpflichtigen Variante, sofern Ihnen die Plattform gefällt.