Beziehung mit alleinerziehender Mutter

Beziehung mit alleinerziehender Mutter

Innige Beziehung mit alleinerziehender Mutter? So funktionert es garantiert.

Sie haben nach Beziehung mit alleinerziehender Mutter gesucht? Sind sie fasziniert von einer Frau mit Kind? Sie fragen sich, ob Sie eine Beziehung mit einer alleinerziehenden Mutter eingehen sollen? Haben Sie jemanden kennengelernt, den Sie toll finden aber mit dem Sie nicht spontan in den Urlaub fahren können?

Ob an der Arbeit oder durch Bekannte, immer wieder treffen Single Männer auf Frauen mit einem Kind. Lohnt es sich die Beziehung zu vertiefen? Oder sollten Sie doch lieber den näheren Kontakt abbrechen? Häufig sind sie unsicher wie eine solche Beziehung verlaufen wird. Sie haben Angst, nur das Fünfte Rad am Wagen zu sein und dass die Partnerin ihr Kind immer an erste Stelle sieht. Nutzen Sie folgende hilfreiche Tipps und Ratschläge für eine Beziehung mit alleinerziehender Mutter.

Zeigen Sie Mitgefühl

Zeigen Sie der Partnerin Verständnis für ihre Situation. Es ist schließlich nicht einfach, ein pubertierendes Kind in der Spur zu halten. Dieses ist mit seinem Leben unzufrieden und wirft mit Vorwürfen geradezu um sich. Auch ein Kleinkind, welches das seine Mutter ein oder zwei Jahre weitestgehend für sich allein hatte, wird nicht begeistert sein. Mamas Aufmerksamkeit gilt nicht mehr nur ihm. Versuchen Sie verständnisvoll zu reagieren, wenn Ihre Partnerin mal wieder das geplante Date absagt.

An ein Kind, welches nachts mit ins Ehebett gekrochen kommt, müssen Sie sich gewöhnen. Sprechen Sie mit der alleinerziehenden Mutter über Ihre Bedenken und Wünsche. Je verständnisvoller Sie auf das Kind und die Mutter reagieren, desto großmütiger wird sich Ihre Partnerin Ihnen gegenüber erweisen. Sie wollte schließlich nicht ohne Grund wieder einen Mann an Ihrer Seite und etwas in Ihrem Leben verändern. Ihre Partnerin sucht Zuneigung. Trotz aller Liebe möchte sie ihr Leben nicht völlig für das Kind aufopfern.

Aus diesem Grund hat sie sich für einen mitfühlenden und nachsichtigen Mann an Ihrer Seite entschieden.
Aber lassen Sie auch nicht alles durchgehen. Ausreden und Absagen dürfen nicht zur Gewohnheit werden. Nimmt dies Überhand, seien Sie auch mal konsequent und zeigen Sie Grenzen auf. Auch eine Beziehung mit alleinerziehender Mutter ist ein ständiges Geben und Nehmen. Taktvolle Kommunikation sollte an oberster Stelle stehen.

Der perfekte Plan

In einer Partnerschaft mit einer alleinerziehenden Mutter bedarf es vor allem Planung. Ohne Strukturen wird es für Sie schwer eine dauerhafte, glückliche Beziehung zu führen. Das Kind möchte Montag in die Musikschule, Dienstag ist Elternabend und Mittwoch ist Ihre Auserwählte zum Spinningkurs angemeldet. Wann können Sie Ihre Partnerin da noch sehen? Planen Sie feste Zeiten ein. Vielleicht sogar in der Mittagspause. Oder holen Sie Ihre Liebste von der Arbeit ab. Das Kind kann auch einen Tag in der Woche in den Schulhort gehen. So schaffen Sie freie Zeit für Ihre Partnerschaft.

Mit einem Kind im Haushalt verändert sich auch der Tagesrhythmus. Einfach mal ausschlafen und ein spätes Frühstück einnehmen ist nicht drin. Ein Kind erwartet sein Frühstück und sein Mittagessen zu festen Zeit, seinen Gewohnheiten entsprechend. Nehmen Sie das so hin. Es handelt sich um Phasen, welche vorübergehen. Spätestens in der Vorpubertät kann sich ein Kind sein Müsli selbst zubereiten oder das Mittagessen in der Mikrowelle erwärmen. Es wird auf Ihre Gesellschaft und die seiner Mama gerne verzichten und sie haben mehr Zeit für sich.

Zweisamkeit ist wichtig

Schaffen Sie für sich und Ihrer Partnerin Privatsphäre. Das normale Liebesleben sollte funktionieren, sonst drohen schnell Frust und Verärgerung. Lassen Sie es nicht soweit kommen. Ab einem gewissen Alter, kann Ihre Partnerin dem Kind erklären, dass Sie und Ihr Partner das Zimmer alleine teilen und jeder Mensch mal Zeit für sich benötigt. Auch können Sie ein Wochenende bei den Großeltern oder dem Kindsvater vorschlagen. Oder vielleicht darf das Kind auch mal bei einem Freund übernachten. So entstehen verschiedene Möglichkeiten für ein Schäferstündchen zu zweit. Dies ist wichtig, denn es erhöht die Nähe und Harmonie in Ihrer Beziehung und beugt sexueller Verbitterung vor. Geben Sie Ihrer Partnerin nicht das Gefühl, das Kind abschieben zu wollen. Sprechen Sie über Ihre Bedürfnisse. Sie werden sehen, Ihrer Partnerin geht es ähnlich. Frauen sprechen nur nicht gerne über Intimitäten.

Beziehung zum Kind

Hier stellt sich die Frage, was erwartet die alleinerziehende Mutter von Ihnen? Soll der Partner die Vaterrolle übernehmen? Oder möchte die Mutter nicht, dass sich der Mann in die Erziehung einmischt? In den häufigsten Fällen spielt der leibliche Vater des Kindes auch eine Rolle. Das wird sich niemals ändern. Wenn sich Vater und Mutter das Sorgerecht teilen, wird es meist noch schwieriger. Das Kind ist dann sehr häufig bei seinem leiblichen Vater und Sie werden am Anfang als Eindringling bewertet. Kein Kind möchte, dass sich Vater und Mutter trennen. Sie werden in der Fantasie des Kindes schnell zum Sündenbock abgestempelt. Deshalb kann es vorkommen, dass sich das Kind trotzig und aufsässig Ihnen gegenüber verhält. Kein Grund zur Sorge, das ist völlig normal. Seien Sie behutsam im Umgang mit dem Kind. Sprechen Sie es immer wieder an. Lachen Sie mit dem Kind und bringen Sie sich in das Tagesgeschehen ein. So verknüpft das Kind positive Dinge mit Ihnen. Sie werden sehen, je mehr Zeit sie zusammen verbringen, desto eher werden sie an Mamas Seite akzeptiert. Seien Sie geduldig und versuchen Sie nicht der Ersatzvater zu sein.

Klären Sie mit Ihrer Partnerin, welche Rolle Sie im Leben des Kindes einnehmen sollen. Die Partnerin sollte mit dem Kind über den neuen Mann in Ihrem Leben sprechen. Dabei ist Ehrlichkeit dem Kind gegenüber wichtig um Enttäuschungen zu vermeiden. Außerdem sollten dem Kind und der Mutter Freiräume gelassen werden. Das Kind fühlt sich dann nicht vernachlässigt und kann genügend Zeit mit Mama verbringen. Auch für den Mann sind diese Freiräume wichtig um sich vom stressigen Familienalltag zu erholen.

Es ist nicht einfach eine gelungene Beziehung mit alleinerziehender Mutter zu führen. Sie werden viel investieren müssen und Nerven verlieren. Im besten Fall werden sich die Mühen auszahlen und sie werden sich in einer liebevollen Partnerschaft wiederfinden. Seien Sie nicht zu streng mit der Partnerin oder dem Kind. Aber bedenken Sie, nur eine kompromissbereite, alleinerziehende Mama ist bereit für einen Partner in Ihrem Leben mit Kind.

Wir hoffen, dieser Beitrag zu Beziehung mit alleinerziehender Mutter hat Ihnen gefallen?


Partnerbörsen nach Beliebtheit *

Was hast du zu verlieren? Du kannst in der Regel jede Partnerbörse kostenlos testen. Unsere Empfehlung: Melde dich einfach kostenlos bei allen großen Börsen an und finde heraus, welche der Plattformen dir am besten gefallen. Heute ist das Online-Verlieben etwas ganz natürliches und macht vielen Menschen große Freude. Mit einem Klick kommst du direkt zur entsprechenden Partnerbörse oder ließ dich einfach weiter zum Thema bei Liebesleben ein.


» Parship

90%

» Elitepartner

80%

» NEU.de

65%

» Lovescout 24

60%

» LemonSwan

50%


* Ausgewertet auf Basis der Klicks auf unserer Webseite.

Weitere spannende Themen ...
Summary
Review Date
Reviewed Item
Beliebtheit bei unseren Lesern
Author Rating
51star1star1star1star1star