Beziehung beenden

Beziehung beenden – So machen Sie es richtig!

April 14, 2018 1:43 pm Veröffentlicht von

Beziehung beenden- Was sollte ich bedenken?

Eine Beziehung zu beenden ist fast immer ein schwieriger und schmerzhafter Schritt. Schließlich beendet man eine der bedeutungsvollsten Bindungen, die wir als Menschen erleben. Besonders wenn eine Beziehung nicht einvernehmlich, sondern nur von einem Partner beendet wird, kann es zu großen emotionalen Problemen kommen. Beziehung beenden ist nicht immer einfach, wir begleiten Sie.

Natürlich kann niemand versprechen, dass ein solcher Schritt reibungslos abläuft, aber es gibt einige wichtige Dinge zu beachten, die den schmerzhaften Prozess einer Trennung für beide Partner einfacher gestalten können.

Eine Beziehung beenden: Ein Schritt, der gut überlegt sein muss

Wer in diesem Artikel nach Rat sucht, der ist vermutlich selber in der Position, seine Beziehung beenden zu wollen. Manchmal ist das der einzige Weg, seinem Leben wieder in eine positivere Richtung zu verhelfen. Manche Beziehungen überleben sich einfach selbst. Dann ist es das Beste, wenn man das bemerkt und die Beziehung beendet.

Fakt: Jede vierte Beziehung beginnt im Internet

Online-Partnerbörsen sind der erfolgreichste Flirtort – Mehr als 20% der Paare lernen sich hier kennen

zum Partnerbörsenvergleich

Allerdings ist es von absoluter Wichtigkeit, dass man sich sicher ist, den richtigen Schritt zu machen. Kaum etwas ist furchtbarer als zunächst Schluss zu machen und später dann zu bemerken, dass man einen Fehler gemacht hat. Auch dem Partner gegenüber wäre das unnötig grausam.
Daher ist es wirklich wichtig, sich sicher zu sein, dass man eine Beziehung auch wirklich beenden will, bevor man diesen Schritt geht.

Besonders bei längeren Partnerschaften kommt es immer wieder zu schwierigeren Phasen. Da ist es wichtig, nicht vorschnell aus der Beziehung zu flüchten.
Wenn man sich allerdings absolut sicher ist, gibt es noch weitere Dinge, die man beachten sollte:

Offen und ehrlich mit dem Partner sprechen

Ehrlichkeit ist in einer Partnerschaft das Allerwichtigste. Das gilt auch noch, wenn die Liebe am Ende ist. Schließlich ist Ehrlichkeit eine wichtige Tugend, und wenn es um Gefühle geht fast unverzichtbar. Beide Parteien müssen schließlich wissen, woran sie sind, und sich auch darauf verlassen können. Natürlich gibt es Situationen, in denen es wirklich nicht einfach ist, ehrlich zu bleiben.

Wird die Beziehung zum Beispiel wegen einer neuen Liebe beendet, kann es manchmal so wirken als würde man seinem Partner etwas Gutes tun, wenn man ihn vor der Wahrheit „beschützt“. Man muss sich allerdings klar machen, dass die Wahrheit aller Wahrscheinlichkeit nach trotzdem irgendwie zum Ex durchdringt. Damit setzt man nicht nur ihn oder sie einer unfairen Situation aus, sondern schadet sich auch noch selbst.

schnell und einfach den richtigen Partner finden

zum Partnerbörsenvergleich

Den Zeitpunkt sorgfältig wählen

Es ist nie klug, eine Beziehung einfach im Affekt zu beenden. Besonders wenn wir intensiven Emotionen ausgesetzt sind, ist unser Urteilsvermögen oft getrübt. Man läuft Gefahr, sich selbst und auch seinem Partner schwere emotionale Wunden zuzufügen, die Jahre brauchen um wieder zu heilen.
Am Besten ist es, ein ruhiges Gespräch in einer privaten Umgebung zu führen.

Leider ist das natürlich nicht immer möglich, zum Beispiel wenn einer der Partner weiter entfernt wohnt und man sich deshalb seltener sieht. Dann sollte man die Situation so wählen, dass sie einem persönlichen Gespräch möglichst nahekommt. Auf jeden Fall ist von SMS oder Chatnachrichten abzuraten, weil diese oft unpersönlich sind und kaum Raum für Emotionen lassen.

Eine Ausnahme ist selbstverständlich, wenn man fürchtet der baldige Ex könnte gewalttätig reagieren. Dann geht selbstverständlich der Selbstschutz vor und es wäre unklug auf die Emotionen des Partners Rücksicht zu nehmen.

Freunde bleiben? Oder lieber nicht?

Eine Frage, die sich viele Paare stellen, wenn es zum Ende einer Beziehung kommt. Ist es klug zu versuchen, als Freunde in Kontakt zu bleiben, oder ist eine (zeitweise) Kontaktsperre sinnvoller?

Das lässt sich pauschal leider nicht beantworten. Manchen Menschen tut ein wenig Abstand nach einem so einschneidenden Schritt gut, Andere können problemlos zu einem freundschaftlichen Verhältnis wechseln. Diese Entscheidung ist sehr persönlich und hängt immer auch von den eigenen Gefühlen ab. Darum sollte man sich gut überlegen, welchen Weg man nach der Beziehung gehen will. Auch hier ist ein offenes und ehrliches Gespräch mit dem Partner sinnvoll. So wissen beide Parteien, was der jeweils Andere sich wünscht und können gemeinsam überlegen, was der beste Schritt sein könnte.

Unterstützung suchen!

Das wunderbare an Freunden ist, dass sie in schwierigen Situationen für einen da sind und einem zur Seite stehen. Das Ende einer Beziehung ist natürlich eine der schwersten persönlichen Situationen und wir sehnen uns nach emotionaler Unterstützung. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um mit seinen Freunden zu sprechen und um Hilfe zu bitten.

Diese Hilfe kann, je nach persönlicher Situation, völlig verschieden aussehen: Ein Platz zum Schlafen, wenn die gemeinsame Wohnung keine Option darstellt, oder auch nur ein einfühlsames Gespräch bei einer Flasche Wein: Freunde sind in Krisenzeiten für Einen da.

Natürlich müssen es nicht die Freunde sein, auch die Familie ist ein Fangnetz in schweren Zeiten. Egal, wo man Unterstützung sucht, es ist auf jeden Fall wichtig, sich nicht einzuigeln. Rausgehen, ablenken und neue Freude finden ist die Devise!

Sich Zeit nehmen

Es ist zwar wichtig, nicht in seinem Schmerz zu versinken, aber es ist genau so wichtig, sich Zeit zu nehmen, wenn man sie braucht.
Wer sich keine Zeit für sich und seine Gefühle nimmt, der läuft Gefahr, Dinge einfach zu verdrängen. Dass das nicht gut sein kann, liegt auf der Hand. Manchmal ist ein Nachmittag mit einem Buch im Bett viel sinnvoller, als sich zum Vergessen zwingen zu wollen und sich ins Leben zu werfen, bevor man bereit ist.
Leider existiert auch hier kein Patentrezept, wie viel Zeit für sich gut ist und ab wann es mehr schadet. Es gilt, auf sich und sein Herz zu hören.
Wenn man allerdings merkt, dass man das Haus kaum noch verlässt und sich immer mehr von der Welt zurückzieht, ist es an der Zeit sich wieder aufzuraffen und die Fühler auszustrecken.

Fazit

Natürlich ist nie einfach oder angenehm, eine Beziehung zu beenden. Man sollte sich den Schritt gut überlegen und stets beide Parteien im Blick behalten.
Wer aber die Punkte aus dem Text beachtet, hat gute Chancen auf ein vergleichsweise reibungsloses Ende und kann positiv in die Zukunft blicken. Wir hoffen, der Beitrag zu Beziehung beenden hat Ihnen ein wenig Hilfe in Ihrer Situation gegeben.

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Liebesleben Redaktion